HOMEOFFICE

Ein Wort.

Eigentlich zwei.

Home und Office.

Jetzt: Homeoffice.

Oder Home-Office.

Der Duden präferiert allerdings ersteres.

– Schon wieder was gelernt.

Herzlichen Glückwunsch.

Für viele dank Corona eine erstmalige Erfahrung, das liebe Homeoffice.

Viele lieben es. Andere hingegen – nicht.

Manch einer dreht als neu entdeckter Gärtner auf seinem bisher ungenutzten Balkon durch.

Anderen hingegen fällt beim Social Distancing die Decke auf den Kopf.

Social Distancing.

Noch so ein Trendwort 2020.

Corona und Social Distancing hätte ich ohne den Missbrauch des Biernamens sicher nicht für kombinierbar gehalten.

Social Distancing. Im Homeoffice. In der Selbst-Quarantäne.

Noch so ein Wort.

Selbst-Quarantäne.

Reicht dann auch.

So sitzen wir nun sicher alle brav zuhause.

Manch einer von Euch verschwitzt nach dem stolz absolvierten Home-Workout. Manch anderer bei der Vorbereitung seines fünften Zwischensnacks.

Ich?

Irgendwo dazwischen.

Und die Produktivität?

Sicher eine individuell zu betrachtende Frage.

Ich für mich. Du für Dich. Sie für sich.

Bei mir?

Ist es ähnlich wie bei einer Jonglage, bei der je zwei Varianten – wenig und viel – von Energie, Motivation, Selbstdisziplin, Inspiration und Engagement ins Rennen gehen und je nach Zufall die weniger- oder die verstärkt Ausgeprägte Oberhand gewinnt.

Beeinflusst von der Anzahl anstehender Aufgaben, ihrer nicht-ignorierbaren Notwendigkeit, dem Sinn-indizierenden Gefühl dahinter und natürlich – Spaß.

Bei Dir? Wovon hängt Deine Produktivität ab?

Deine,
B.

Startup & Co.

Love & Dating

Contact@Singelicious.com